Werde Erzieher!!!
Unsere Fachschule für Pädagogik und Sozialwesen hat noch wenige Plätze für unsere verkürzte Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d) für das neue Schuljahr frei! Zulassungsbedingung sind das Abitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.
Einfach mal vorbeiklicken - es lohnt sich!

Aktuelles zu Kita- und Schul-Schließungen beim ILL e.V.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen in Kürze!

  • Ab dem 25.05. bis spätestens 02.06.2020 öffnen alle ILL-Kitas für alle Gruppen in einem eingeschränkten Regelbetrieb.
  • Seit dem 25.05. findet die Hortbetreuung für die 1. und 2. Klassen im eingeschränkten Regelbetrieb statt, während die Notbetreuung bestehen bleibt.
  • Für die 3. und 4. Klassen gewähren die ILL-Horte bis auf Weiteres die Notbetreuung gemäß Verordnung der Landesregierung.
  • Seit dem 25.05.2020 öffnen wir schrittweise unseren Weiterbildungsbereich der Bildungsakademie.
  • Die Fachschule für Pädagogik und Sozialwesen ist seit dem 28.05. für die SOA- und ERZ-Jahrgänge im 1. Ausbildungsjahr geöffnet.

Liebe Eltern,

seit dem 18.05.2020 wurden die Kindertagesstätten gemäß den Verordnungen der Landesregierung wieder schrittweise geöffnet. Am 18.05.2020 kehrten unsere Vorschüler außerhalb der Notbetreuung zurück. In der zweiten Stufe der Öffnung ab dem 25.05., bis spätestens 02.06.2020, kehren alle Gruppen in den eingeschränkten Regelbetrieb zurück.  

Seit dem 25.05. findet die Hortbetreuung für die 1. und 2. Klassen im eingeschränkten Regelbetrieb statt, während die Notbetreuung bestehen bleibt. Für die 3. und 4. Klassen gewähren die ILL-Horte bis auf Weiteres die Notbetreuung gemäß Verordnung der Landesregierung. (Stand: 28.05.2020)

Sehen Sie bitte weiterhin, zum Schutz Ihrer eigenen Angehörigen davon ab, Ihre Kinder von den Großeltern betreuen zu lassen. Bei Fragen wenden Sie sich gern via Mail an Ihre Einrichtung. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Die Notbetreuung ab dem 27.04. ...

erfolgt für Kinder von Eltern aus folgenden Berufsgruppen:

mindestens ein Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist und eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann. Kritische Infrastrukturen sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere ernsthafte Folgen eintreten würden. Folgende Bereiche zählen zu den kritischen Infrastrukturen:

1. Medizinischer Gesundheits- und Pflegebereich:

  • insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienste, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, medizinische Fachangestellte,
  • stationären Pflegeeinrichtungen der Altenhilfe, ambulante Pflegedienste,
  • Hebammen,
  • Herstellung-, Prüfung- und Transport von Arzneimitteln, Medizinproduktherstellung, Hygieneartikeln oder Desinfektionsmitteln,
  • Apotheken,
  • veterinärmedizinische Notfallversorgung;

 2. Sonstiger Medizinischer Gesundheits- und Pflegebereich:

  • Krankenkassen,
  • Unterstützungsbereiche des medizinischen Gesundheits- und Pflegebereich (z. B. Reinigung, Wäscherei, Essensversorgung und Verwaltung);

3. Staatliche Verwaltung:

  • Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz,
  • Polizei, Bundeswehr, Zoll, Feuerwehr (Berufsfeuerwehr, Schwerpunktfeuerwehren und Werksfeuerwehren), Katastrophenschutz,
  • Agentur für Arbeit und Jobcenter,
  • Behörden des Arbeits-, Gesundheits- und Verbraucherschutzes,
  • Straßenmeistereien und Straßenbetriebe,
  • Finanzverwaltung,
  • Hochschulen und sonstige wissenschaftliche Einrichtungen,
  • Regierung und Parlament;

 4. Justizeinrichtungen, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Justiz-, Maßregel-, Abschiebungshaftvollzugsdienst;

 5. Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Krisen- und Konfliktberatung:

  • Sicherstellung der Förderung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, der notwendigen Betreuung in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (zum Beispiel Hilfen zur Erziehung) und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung,
  • notwendige Hilfe- und Schutzangebote der Kinder- und Jugendhilfe sowie Hilfe- und Schutzangebote für weitere schutzbedürftige Personen,
  • Schwangerschaftskonfliktberatung, Beratungspersonal des Frauen- und Kinderschutzes sowie sozialer Kriseninterventionseinrichtungen;

 6. Lebensmittelversorgung:

  • Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion und -verarbeitung, Lebensmittelhandel,
  • Zulieferung und Logistik für Lebensmittel;

 7. Öffentliche Daseinsvorsorge:

  • Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben,
  • Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärme-, Kraftstoffversorgung, Abwasserbeseitigung, Abfallentsorgung,
  • Informationstechnik und Telekommunikation (Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze und der Kommunikationsinfrastruktur),
  • Finanz- und Versicherungswesen (Bargeldversorgung, Zahlungsverkehr, Kreditvergabe, Versicherungsdienstleistungen),
  • Öffentlicher Personennah- und Personenfern- sowie Güterverkehr, Flug- und Schiffsverkehr,
  • Post- und Paketzustelldienste,
  • Bestatterinnen und Bestatter,,
  • Reinigungsdienste für die kritische Infrastruktur;

 8. Medien: insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation.

Darüber hinaus besteht auch für Kinder von Alleinerziehenden, die nicht in einem systemrelevanten Bereich arbeiten, in begründeten Einzelfällen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf die Möglichkeit einer Notfallbetreuung. Bei der Notfallbetreuung ist insgesamt restriktiv zu verfahren. Auch alle Kinder von Eltern, die einer der zuvor genannten Berufsgruppen angehören, sollen grundsätzlich zu Hause bleiben. Der gesundheitliche Schutz der Kinder und des Personals in den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege hat bei allen Entscheidungen über die Notfallbetreuung oberste Priorität. Deshalb ist es auch weiterhin das Ziel, die Gruppen in der Notfallbetreuung so klein wie möglich einzurichten.

Insbesondere Eltern, die im Schicht- oder Bereitschaftsdienst tätig sind, werden gebeten zu prüfen, ob die bewilligte Notfallbetreuung jeweils in Anspruch genommen werden muss oder individuelle Lösungen genutzt werden können, um die Infektionsrisiken in der Notfallbetreuung zu reduzieren. Wird Urlaub bewilligt oder in Anspruch genommen oder entfällt der Grund der Notfallbetreuung aus anderen Gründen, ist auch die Betreuung einzustellen. Eltern haben derartige Veränderungen unaufgefordert gegenüber der Leitung der Kindertageseinrichtung bzw. der Kindertagespflegeperson mitzuteilen. Dies ist mit den Eltern ausdrücklich zu kommunizieren.

Wie erfolgt aktuell die Essenabrechnung?

  • Für den Monat April werden wir den Eltern der Kindertagesstätten und Horte mit Pauschalabrechnung (17 Tage) keine Verpflegungskosten berechnen. An der Essenabrechnung für den Monat März halten wir fest.
  • Ab Mai nehmen wir die Essenversorgung für die Kinder in der Notbetreuung wieder auf. Es erfolgt für diese Kinder eine Pauschalabrechnung.
  • Alle Kinder, die im Laufe des Monats Mai dazukamen, werden direkt über die Einrichtung abgerechnet.
  • Ab Juni planen wir einen eingeschränkten Normalbetrieb.

Liebe Eltern,

seit dem 27.04. ist der ILL-Schulcampus Kassebohm für die Abiturklassen geöffnet, seit dem 04.05. auch für die Klassenstufen 4 und 11. In der nächsten Stufe öffneten unsere Schulen ab dem 14.05. gemäß den Vorgaben der Landesregierung für weitere Jahrgangsstufen. Die Klassenstufen 7 bis 9 folgen nach Pfingsten. Nähere Hinweise erhalten Sie von Ihren Klassenlehrern bzw. der Schulleitung.(Stand: 28.05.2020)

Sehen Sie bitte, zum Schutz Ihrer eigenen Angehörigen davon ab, Ihre Kinder von den Großeltern betreuen zu lassen. Die zu bearbeitenden Hausaufgaben werden von den Klassen- bzw. Fachlehrern über die digitale Lernplattform bereitgestellt. Bei Fragen wenden Sie sich gern via Mail an Ihre Schule. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Hinweis: Alle automatischen Essensbestellungen über rw-soft werden zentral durch uns für den entsprechenden Zeitraum ausgesetzt.

Die Notbetreuung ab dem 27.04. ...

erfolgt für Kinder von Eltern aus folgenden Berufsgruppen:

mindestens ein Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist und eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann. Kritische Infrastrukturen sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere ernsthafte Folgen eintreten würden. Folgende Bereiche zählen zu den kritischen Infrastrukturen:

1. Medizinischer Gesundheits- und Pflegebereich:

  • insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienste, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, medizinische Fachangestellte,
  • stationären Pflegeeinrichtungen der Altenhilfe, ambulante Pflegedienste,
  • Hebammen,
  • Herstellung-, Prüfung- und Transport von Arzneimitteln, Medizinproduktherstellung, Hygieneartikeln oder Desinfektionsmitteln,
  • Apotheken,
  • veterinärmedizinische Notfallversorgung;

 2. Sonstiger Medizinischer Gesundheits- und Pflegebereich:

  • Krankenkassen,
  • Unterstützungsbereiche des medizinischen Gesundheits- und Pflegebereich (z. B. Reinigung, Wäscherei, Essensversorgung und Verwaltung);

3. Staatliche Verwaltung:

  • Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz,
  • Polizei, Bundeswehr, Zoll, Feuerwehr (Berufsfeuerwehr, Schwerpunktfeuerwehren und Werksfeuerwehren), Katastrophenschutz,
  • Agentur für Arbeit und Jobcenter,
  • Behörden des Arbeits-, Gesundheits- und Verbraucherschutzes,
  • Straßenmeistereien und Straßenbetriebe,
  • Finanzverwaltung,
  • Hochschulen und sonstige wissenschaftliche Einrichtungen,
  • Regierung und Parlament;

 4. Justizeinrichtungen, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Justiz-, Maßregel-, Abschiebungshaftvollzugsdienst;

 5. Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Krisen- und Konfliktberatung:

  • Sicherstellung der Förderung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, der notwendigen Betreuung in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (zum Beispiel Hilfen zur Erziehung) und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung,
  • notwendige Hilfe- und Schutzangebote der Kinder- und Jugendhilfe sowie Hilfe- und Schutzangebote für weitere schutzbedürftige Personen,
  • Schwangerschaftskonfliktberatung, Beratungspersonal des Frauen- und Kinderschutzes sowie sozialer Kriseninterventionseinrichtungen;

 6. Lebensmittelversorgung:

  • Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion und -verarbeitung, Lebensmittelhandel,
  • Zulieferung und Logistik für Lebensmittel;

 7. Öffentliche Daseinsvorsorge:

  • Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben,
  • Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärme-, Kraftstoffversorgung, Abwasserbeseitigung, Abfallentsorgung,
  • Informationstechnik und Telekommunikation (Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze und der Kommunikationsinfrastruktur),
  • Finanz- und Versicherungswesen (Bargeldversorgung, Zahlungsverkehr, Kreditvergabe, Versicherungsdienstleistungen),
  • Öffentlicher Personennah- und Personenfern- sowie Güterverkehr, Flug- und Schiffsverkehr,
  • Post- und Paketzustelldienste,
  • Bestatterinnen und Bestatter,,
  • Reinigungsdienste für die kritische Infrastruktur;

 8. Medien: insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation.

Darüber hinaus besteht auch für Kinder von Alleinerziehenden, die nicht in einem systemrelevanten Bereich arbeiten, in begründeten Einzelfällen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf die Möglichkeit einer Notfallbetreuung. Bei der Notfallbetreuung ist insgesamt restriktiv zu verfahren. Auch alle Kinder von Eltern, die einer der zuvor genannten Berufsgruppen angehören, sollen grundsätzlich zu Hause bleiben. Der gesundheitliche Schutz der Kinder und des Personals in den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege hat bei allen Entscheidungen über die Notfallbetreuung oberste Priorität. Deshalb ist es auch weiterhin das Ziel, die Gruppen in der Notfallbetreuung so klein wie möglich einzurichten.

Insbesondere Eltern, die im Schicht- oder Bereitschaftsdienst tätig sind, werden gebeten zu prüfen, ob die bewilligte Notfallbetreuung jeweils in Anspruch genommen werden muss oder individuelle Lösungen genutzt werden können, um die Infektionsrisiken in der Notfallbetreuung zu reduzieren. Wird Urlaub bewilligt oder in Anspruch genommen oder entfällt der Grund der Notfallbetreuung aus anderen Gründen, ist auch die Betreuung einzustellen. Eltern haben derartige Veränderungen unaufgefordert gegenüber der Leitung der Kindertageseinrichtung bzw. der Kindertagespflegeperson mitzuteilen. Dies ist mit den Eltern ausdrücklich zu kommunizieren.

Liebe Fachschüler (m/w/d), 

aus gegebenem Anlass war gemäß der Verfügung des Landes Mecklenburg-Vorpommern die Fachschule für Pädagogik und Sozialwesen des ILL e.V. bis zum 26.04.2020 geschlossen.

Ab dem 27.04.2020 wurde der Schulbetrieb für die Abschlussklassen der Sozialassistenten- sowie der Erzieherausbildung geöffnet. In der nächsten Stufe öffnen wir den Schulbetrieb für die Klassen der Sozialassistenz- sowie der Erzieherausbildung im ersten Ausbildungsjahr ab dem 28.05.2020 (Stand: 15.05.2020).

Auch weiterhin wird es Aufgaben im Homeschooling-Bereich geben. Informieren Sie sich regelmäßig und eigenständig über unsere Lernplattform ILIAS zu den im Selbststudium zu erarbeitenden Aufgaben bzw. Unterrichtsinhalten.

Bei Fragen wenden Sie sich gern via Mail an die Schulleitung. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Liebe Weiterbildungsteilnehmer (m/w/d), 

aus gegebenem Anlass sind mit sofortiger Wirkung alle Weiterbildungsveranstaltungen des ILL e.V.  an den Standorten in Rostock-Bentwisch sowie in Greifswald bis 24.05.2020 abgesagt. Gemäß den Vorgaben der Landesregierung beginnen wir ab dem 25.05.2020 mit der schrittweisen Aufnahme unseres Weiterbildungsbetriebes (Stand: 18.05.2020). 

Wir informieren Sie weiterhin in diesem Bereich zum aktuellen Sachstand. Bei Fragen wenden Sie sich via Mail an uns. Wir werden uns schnellstmöglich zurückmelden.

Unsere Tätigkeitsbereiche

Allgemeinbildende Schulen/ Kinder- und Jugend-
kunstakademien

An unseren Kinderkunstakademien in Rostock und Greifswald betreuen wir Schülerinnen und Schüler der Klassen 
1.–6. In der Rostocker Kinder- und Jugendkunstakademie begleiten wir sie sogar bis zum Abitur. 

Kindertagesstätten, Horte und Mehrgenerationenhäuser


Die Kinderbetreuung in Kitas und Horten ist unsere Profession. Dabei sind wir
MV-weit breit aufgestellt. In unseren Mehrgenerationenhäusern halten wir Bürgern verschiedener Altersgruppen unsere Türen offen.  

Fachschule für Pädagogik und Sozialwesen/Berufliche Bildung


In Rostock-Bentwisch bilden wir pädagogisches Fachpersonal aus
– sowohl für unsere Einrichtungen
als auch für andere Träger. Und wir
kümmern uns um deren qualitativ hochwertige Fort- und Weiterbildung.

Logistikzentrum



Wir setzen bei der Essenversorgung in unseren Einrichtungen zunehmend auf das besonders nährstoffschonende Cook-and-Chill-Verfahren. Koordiniert wird die Versorgung unserer Einrichtungen im Logistikzentrum. 

Zur Webseite

Aktuelle Beiträge

Neueste Beiträge aus allen Bereichen...
Vatertag am 21.05.2020
Schulen
Schrittweise Aufnahme des Unterrichts an der Kinder und Jugendkustakademie in Rostock Kassebohm
Kindertagesstätten
Kreide Malerei
Kindertagesstätten
Unsere Krippenkinder erobern den Spielraum- Natur
Ein Hochbeet für die Schlossgeister
Kindertagesstätten
Wir verschenken Glück
Highlights...
Pressemitteilung
ILL-Erzieher freuen sich über Mundschutzmasken-Spende vom Getränkeland

Fabian Heidebrecht, Geschäftsführer des Elmenhorster Getränkelands sowie die Geschäftsführer des Instituts Lernen und Leben e.V., Sergio Achilles und...

Kindertagesstätten
Ein Regenbogen für unsere Herzen

Die Ostseegörn wirken mit fröhlichen Farben gegen die Einsamkeit

Zitat des Monats


"Erzieher pflanzen die Samen des Wissens, 
die ein Leben lang wachsen!"

(unbekannt)

Beiträge aus der ILL-Bildungsakademie
Verabschiedung der Absolventen des Zertifikatskurses "Fachkraft für Kinderschutz" 2019
Auftakt Fort- und Weiterbildungsjahr 2020 - Neuropsychologische Erkenntnisse
Once upon a time...
Verabschiedung der diesjährigen Absolventen der Zertifikatskurse "Leitung von Kindertagesstätten" und "Inklusionspädagogen"
Bildungsakademie
"Bestes Samstagsprogramm, sehr unterhaltsam und lehrreich!"

Am vergangenen Samstag in Greifswald begeisterte Dr. Jan-Uwe Rogge seine Teilnehmer/Innen zum Fachtagsthema: Pubertät - Loslassen und Halt geben.

 

Bildungsakademie
Tag der offenen Tür - Ablauf

Die Fachschule für Pädagogik und Sozialwesen des Institutes Lernen und Leben e.V. öffnet am 15.05.2019 ab 15:00 Uhr alle Unterrichts- und Klassenräume...

Wissenswertes und Informatives ...

... rund um unsere Arbeit und das Wohl Ihres Kindes

1.

Unser Konzept der Kreativitätspädagogik 

2.

Wertevermittlung

3.

Berliner Eingewöhnungsmodell

4.

12 Forderungen eines Kindes

5.

Versicherungsschutz

6.

Fernsehregeln für Kinder