Logo Institut Lernen und Leben e.V.

Kindertagesstätte "De Ostseegörn"

STARKE OSTSEEGÖRN

Gemeinsam niemals Einsam!

Liebe Kinder & Liebe Eltern, 

seit den Anordungen der Bundesregierung die Kindergärten zu schließen sind schon einige Wochen ins Land gezogen. Während dieser Zeit mussten wir uns alle mit dieser neuen Situation anfreunden und hatten sicherlich einige Höhen und Tiefen. Doch jetzt wollen wir so langsam wieder in den Alltag des Kindergartens eintauchen und wenn ihr mögt, könnt ihr natürlich ein Teil davon sein. Es ist zwar noch nicht abzusehen, wann und in welcher Form wir uns alle wieder sehen können, doch auf dieser Seite möchten wir euch regelmäßig kleine Ideen, Tipps oder Wettbewerbe präsentieren, um die Langeweile in der Corona-Zeit etwas zu bekämpfen und euch in dem Alltag Zuhause etwas zu unterstützen. Bleibt alle gesund und fühlt euch freudig aus der Ferne gedrückt. 

Ganz viele Grüße von euren Erziehern der Ostseegörn

# Alles beim Alten - Und nun?

Liebe Ostseegörn,
seit einigen Wochen bemühen wir uns alle um einen möglichst normalen Betrieb im Kindergarten. Trotz schwerer Zeit, vielen Regeln und Neuerungen möchten wir uns bei Allen bedanken, die mit uns so gut "Hand in Hand" gearbeitet haben. Dafür können wir uns alle auf die Schulter klopfen. Es sieht danach aus, als würden wir bald wieder zurück in unseren gewohnten KITA-Alltag zurück kommen. Jedoch bleiben viele Dinge weiterhin bestehen, denn das Corona-Virus ist leider noch vorhanden und sorgt auf der Welt für mächtig Wirbel. Daher müssen wir uns weiterhin an Kleinigkeiten wie  z.B. das Tragen einer Maske oder das regelmäßige, gründliche Händewaschen halten. Nur so können wir uns gegenseitig etwas Sicherheit geben und wir sind uns sicher, dass wir dass gemeinsam schaffen werden. Wir wünschen allen in jedem Fall einen schönen Sommer und wir sehen uns ganz bald im Kindergarten wieder. Auf Bald! 

# Muttertag - Was nun?

Liebe Ostseegörn,
erinnert ihr euch noch an die Blumen für unsere Kinderkonferenzen? Sie sind ganz einfach aus Pfeifenreinigern herzustellen! Vielleicht ja auch eine Idee für den baldigen Muttertag? Oder ihr zeigt euren Eltern einmal, mit welchem Ritual wir unsere Kinderkonferenzen beginnen und abschließen. Das ist nun natürlich schon eine ganze Weile her, aber einige von euch haben bestimmt noch interessante Erinnerungen daran. Tauscht diese mit euren Eltern aus und ich bin mir sicher, eure Eltern werden staunen. Vielleicht führt ihr damit Zuhause ja auch eine neue Tradition, "Familienkonferenz", ein? Da könnt ihr über alles berichten, was euch auf dem Herzen liegt. Die Anleitung findet ihr auf den Bildern. Viel Spaß dabei!

# Das kleine Ich-kann-das-nicht lernt dazu

Liebe Ostseegörn,
heute gibt es für euch eine Geschichte zu hören. Ihr lernt ein kleines Wunderwesen mit dem Namen "Ich-kann-das-nicht" kennen. Dieses kleine, schwarze Zottelwesen glaubt fest daran, dass er nichts kann. Gar nichts. Doch mit Hilfe seiner Freunde scheint ein Wunder zu passieren. Ihr wollt wissen, was für ein Wunder passiert? Dann hört doch einfach mal rein. Klickt dafür einfach auf die Überschrift und dann kann es auch schon losgehen!
[Quelle: Autor: Christoph Soboll / Sprecherin: Dorle Hoffmann]

# Von Regenbögen & bunten Steinen

Liebe Ostseegörn,
wir hatten ja dazu aufgerufen, dass ihr ab dem 04.05.2020 selbstbemalte Steine vor unsere Kita-Tür legen könnt. Habt ihr schon fleißig gesammelt? Wir würden uns sehr darüber freuen. Die ersten tollen Steine könnt ihr euch in unserer Fotogalerie anschauen. Bei neuen Steinen, gibt es auch neue Bilder. :) Außerdem könnt ihr seit heute an Fenstern und Türen unserer KITA einen Regenbogen sehen. Die Kinder und Erzieher haben diese an die Fenster gemalt, um euch zu zeigen, dass wir an euch denken. Schaut bei einem Spaziergang gerne (aus der Ferne) mal vorbei. Weitere Bilder findest du ebenfalls in unserer Fotogalerie. Bleibt gesund und fröhlich! 

# Sing mit uns!

Liebe Ostseegörn,
erinnert ihr euch noch, dass es zu unserem Begrüßungsfest im letzten Jahr eine CD mit unserem eigenen "Ostseegörn"- Lied als Geschenk gab? Vielleicht hast du ja Lust dir diese CD mal wieder anzuhören und dich an die vielen schönen Momente zu erinnern? Damit ihr den Text mit euren Eltern auch zusammen gut üben könnt, haben wir ihn extra nocheinmal aufgeschrieben. Klickt einfach auf das Bild um die Datei zu öffnen. Ihr könnt ja auch gerne den Refrain mit dem Handy eurer Eltern aufnehmen und an "starkeostseegoern@web.de" schicken. Dann können wir uns alle daran erfreuen. Wer traut sich? 

# Auf den Hasen gekommen!

Liebe Ostseegörn,
auch heute gibt es wieder einen kreativen Bastel-Tipp von uns. Nachdem wir mit unseren Händen Bilder gemalt haben, sind heute eure Fertigkeiten mit Fingern und Schere gefragt. Ostern ist zwar vorbei, aber dieses niedliche Häschen wollt ihr bestimmt trotzdem nachbasteln. Die Anleitung haben wir auch für euch dabei. Klickt dafür einfach auf die Überschrift in diesem Beitrag. Viel Spaß beim Nachbasteln. 

# Bitte Lächeln!

Schon gewusst? In Australien lebt ein kleines Kerlchen, was als der "Dauergrinser" bekannt ist. Das Kurzschwanzkänguru, auch "Quokka" genannt, lebt in Australien. Es kann maximal 60cm groß werden, was so hoch wäre, als wenn wenn ihr 3 Milchpackungen (1L) übereinander stapeln würdet. Auffallend sind seine langen, kräftigen Hinterbeine und seine kurzen Vorderbeine. (Kennt ihr noch ein Tier, was richtig kurze Vorderbeine hat?) Die Quokkas schlafen meistens am Tag und sind daher Nachtaktiv. Das wäre so, als wenn du am Tage schlafen würdest und in der Nacht draußen spielen würdest. Komisch, oder? Wichtig ist noch zu erwähnen, dass diese niedlichen Tiere Pflanzenfresser sind. Am Liebsten ernähren sie sich von Blättern, Gräsern und Kräutern. Das macht sie so stark und gesund, dass die Tiere bis zu 10 Jahre alt werden können. Leider gibt es auch etwas trauriges, denn die Tierart gilt auf der Welt als "gefährdet" und dass bedeutet, es gibt nicht mehr viele von ihnen. Noch etwas lustiges zum Schluss? In Australien lassen sich die Menschen gerne mit Quokkas fotografieren. Warum? Weil die Quokkas wirklich immer lächeln. Selbst wenn es regnet. Für so viel Fröhlichkeit gibt es von uns beide Daumen hoch! 

# Ein gutes Händchen beweisen!

Liebe Ostseegörn,
das Malen ist ein wunderbarer Zeitvertreib und wir wissen, dass ihr das sowieso schon richtig gut könnt. Aber wie wäre es denn mal, wenn ihr mal eure Hände als Malvorlage benutzt? Ihr wisst nicht wie? Ganz einfach. Ich braucht nur folgende Materialen: 1 Blatt Papier, Bunt- oder Filzstifte und eure Hand.  Nun legt ihr eure Hand auf das Blatt Papier und zieht, mit einem Stift eurer Wahl, um die Hand eine Linie. Jetzt ist eure Kreativität gefragt. Ihr könnt ja mal wie auf den Bildern, die Gans oder den Drachen ausprobieren. Oder ihr malt etwas ganz anderes. Und wenn ihr eure Eltern lieb fragt, könnt ihr das Bild gerne an starkeostseegoern@web.de senden. 

Falls euch das Ganze noch etwas schwer fällt, fragt doch einfach eure Eltern oder Geschwister, ob sie mit dem Stift um eure Hand fahren. Ihr könnt diese Sache natürlich auch mit den Händen von euren Eltern versuchen. Aber vorher fragen. ;)  Wir wünschen euch ein gutes gelingen! 

# Kreativ-Wettbewerb "Ostsee & Strand"

Liebe Ostseegörn,
wir möchten euch zu einem kleinen Wettbewerb aufrufen. Wir würden uns freuen, wenn ihr ein Bild Zuhause malt, was mit dem Thema "Ostsee & Strand" zu tun hat. Die schönsten Werke stellen wir dann auf unsere Internetseite. Wer hat also Lust zum Buntstift, Pinsel oder Filzstift zu greifen? Fragt danach einfach eure Eltern, ob sie eine Kopie des Bildes unter dem Betreff "Wettbewerb Ostsee" an folgende E-Mail-Adresse senden können: starkeostseegoern@web.de  Wir freuen uns auf jede Einsendung!                 

# Gestalte deine Portfolio-Seite

Liebe Ostseegörn,
mit Freude habt ihr oft in den eigenen Ordner mit euren tollen Werken, Bildern und anderen Dingen geschaut. Doch in der aktuellen Zeit kann dieser leider mit keinen neuen Seiten "gefüttert" werden. Daher dachten wir, dass ihr eure eigene Corona-Seite gestaltet. Hier könnt ihr alles eintragen, was ihr Zuhause gemacht habt. Wir finden es ist eine tolle Möglichkeit sich auch später an diese schwierige Zeit zu erinnern. Habt ihr Lust bekommen? Dann ran ans Werk! (Das Bild kann unter der vergrößerten Ansicht gespeichert werden) 

# Stein für Stein zusammen sein!

Liebe Ostseegörn,
viele von euch wohnen ja in der Nähe des Kindergartens und auch wenn wir nicht alle zusammen sein können, hatten wir eine tolle Idee. Wenn ihr Lust habt, dann sammelt bei einem Spaziergang mit euren Eltern doch einen Stein und bemalt diesen nach Lust und Laune. Ein Kind unserer Einrichtung hat dies bereits getan (siehe Bild). Die Idee dahinter ist, dass ihr diese Steine ab dem 04.05.2020 als lange, bunte Schlange vor unsere Eingangstür legen könnt. Diese Schlange soll uns daran erinnern, dass wir in dieser schweren Zeit trotzdem alle füreinander da sind. Und ihr müsst dafür nicht einmal direkt in den Kindergarten kommen. Toll, oder? Am Ende kommt natürlich ein Foto auf unsere Internetseite. Wir sind gespannt, wie lang die Schlange am Ende werden wird. 

# Frag doch mal die Krabbi!

Liebe Ostseegörn,
normalerweise lebt die kleine Strandkrabbe in der Krippengruppe 1, doch nur für euch hat sie sich aus dem Gruppenraum getraut. Die schüchterne, aber liebenswerte "Krabbi" möchte mehr von der Welt sehen und ganz viel neues Wissen erlangen, obwohl sie schon eine Menge weiß. Ich glaube, so geht es euch auch. Aber was ist, wenn man Fragen hat und keine Antwort darauf findet? Genau hier kommt ihr ins Spiel. Wenn euch etwas beschäftigt oder ihr eine Frage (zu Corona oder anderen Themen) habt, bittet eure Eltern diese Fragen an die kleine Krabbi zu schicken. Die Fragen samt Antworten erscheinen dann auf unserer Internetseite, damit wir alle unser Wissen miteinander teilen. Schreibt einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Frag Krabbi" an starkeostseegoern@web.deKrabbi freut sich auf eure Nachrichten!