Logo Institut Lernen und Leben e.V.

Kindertagesstätte
"Die Waldströper"

Schwerpunkt Bewegung

Von folgendem Gedicht lassen wir uns in unseren täglichen Arbeit leiten:

Kinder

Kinder wollen sich bewegen, Kindern macht Bewegung Spaß.
Weil sie so die Welt erleben, Menschen, Tiere, Blumen, Gras.
Kinder wollen laufen, springen, kullern, klettern und sich dreh'n,
wollen tanzen, lärmen, singen, mutig mal ganz oben steh'n,
ihren Körper so entdecken und ihn immer mehr vertrau'n,
wollen tasten, riechen, schmecken und entdeckend hören, schau'n,
woll´n fühlen - wach mit allen Sinnen innere Bewegung - Glück.
Lasst die Kinder dies gewinnen und erleben Stück um Stück!

(aus:"die schönsten Turnstunden für Kinder
im Vor- und Grundschulalter", k. Schaffner, Pohl-Verlag Celle)

Im Dezember 2003 wurde der Kindertagesstätte Weitenhagen das besondere pädagogische Profil einer Bewegungs- Kita zuerkannt. Kindliche Bewegung wird als Einheit von Erleben, Denken, Fühlen, Handeln, Wahrnehmen und Sich bewegen gesehen. Damit wird der Bewegungserziehung eine große Bedeutung für eine gesunde körperliche, geistige und emotionale Entwicklung der Kinder zuerkannt.

Fortschreitende Technisierung und Motorisierung unserer Lebensumwelt spiegelt sich bei den Kindern in Haltungsschäden, Bewegungsarmut, Störungen in der Wahrnehmung, der Motorik und im Sozialverhalten wider. Unsere Kinder sind einer Vielzahl von elektronischen Medien ausgesetzt, durch die sie in ihrer eigenen Erlebnis- und Erfahrungswelt stark eingeschränkt werden.

Das Fernsehen oder andere moderne Medien vermitteln den Kindern zwar eine Menge an Informationen und Erfahrungen, welche jedoch nur Sekundärerfahrungen sind. Die Sinneswahrnehmungen sind auf akustische und visuelle Wahrnehmungen beschränkt. Für die Erkenntnisgewinnung von Kindern ist jedoch sehr wichtig, dass sie das Gesehene und Gehörte zusätzlich fühlen, betasten, schmecken, riechen oder sich in ihm oder mit ihm bewegen können.

Dieser passive Konsum trägt durch Reizüberflutung dazu bei, dass Kinder vieles kaum verarbeiten und verkraften können. Dieser Entwicklung wollen wir entgegensteuern und übernehmen damit Mitverantwortung für die gesunde Entwicklung unserer Kinder, die einen Großteil ihres Tages in unserer Einrichtung verbringen. Wir geben den Kindern die Möglichkeit, ihr natürliches Bewegungsbedürfnis auszuleben, wollen über das Spiel die Freude an der Bewegung wecken und erhalten. Dazu bieten wir unseren Kindern eine liebevolle Atmosphäre des Angenommenseins, der Geborgenheit und des Vertrauens.