Logo Institut Lernen und Leben e.V.

Kindertagesstätte
"Sieben Raben"

Kunst, Musik und Natur (-wissenschaft) in der Kita

Die Förderung der Kinder in unserer Einrichtung geschieht natürlich auf allen Gebieten ihres Lebensumfeldes. Dennoch haben wir zwei Bereiche ausgewählt, die unser besonderes Augenmerk erhalten: Kunst sowie Natur (-wissenschaften). 

Diese Themen ziehen sich durch viele unserer Projekte und spiegeln sich in unserem Alltag und der Gestaltung der Kita wider. Die Kombination dieser beiden Schwerpunkte ist denkbar einfach: 

Die Schönheit eines Gemäldes zu erkennen, die Gesetzmäßigkeiten, die hinter Naturphänomenen stecken, zu verstehen, eigene Werke zu schaffen, mit anderen gemeinsam die Umwelt zu entdecken, das scheinen uns die besten Voraussetzungen zu sein für die Neugier, die Welt zu entdecken und zu begreifen, und die wertvollste Grundlage, seine eigenen Fähigkeiten zu erkennen und zu erweitern.

Photo mit freundlicher Genehmigung von Andreas Güthler und Kathrin Lacher

Kreative Prozesse fördern die Kinder auf verschiedene Weise. Unmittelbar zu sehen ist das Training der Motorik, vor allem der Fingerfertigkeit. Aber das ist längst nicht alles:

  • Ideen und Gefühle werden ausgedrückt
  • das Denken (Erkennen, Vergleichen) wird geschult
  • die Kinder kommunizieren miteinander
  • das Verständnis für Ästhetik, das Einschätzen kultureller Werte wird erhöht
  • sie deuten SymbolhaftesKunst erlaubt aktive Teilnahme und sinnliche Erfahrungensie lernen, zu beobachtensie lösen selbständig Probleme (zum Beispiel bei der Umsetzung ihres Vorhabens)
  • das Verständnis für Techniken wird erhöht (Mischen von Farben, Kleben, Formen)

Natur haben sehr viele Kindereinrichtungen als Schwerpunkt festgelegt – da machen wir keine Ausnahme. Eher schon in der Auslegung der Natur, denn wir verstehen darunter nicht allein die belebte Natur, das Fliegen der Schmetterlinge, den Winterschlaf der Haselmaus, sondern ganz bewusst auch die unbelebte Natur.Elementarbildung kann sehr gut anhand unbelebter Natur – das zeigen die rasant steigenden Auflagenhöhen von Experimentierbüchern – vermittelt werden, und zwar auf ungeheuer spannende Weise und mit Bezug zum Alltagsleben der Kinder. Und nicht nur das ist uns wichtig: Natur und Naturschutz gehören für uns untrennbar zusammen. Das lässt sich altersgerecht und ohne aufgesetztes Moralisieren durch Vorbild, durch einfaches Tun bewirken.

Kunst ist alles, was die natürliche Kreativität der Kinder fördert, der Umgang mit Farben, mit Holz, Ton und Knete, Musizieren, Theater spielen...Natur ist Hinwendung zur Lebensumwelt des Kindes, Beobachtung und Deutung von Naturphänomenen, die Tier- und Pflanzenwelt kennenlernen, Natur und Umwelt schützen, Wettererscheinungen beobachten, Experimente durchführen ...