Logo Institut Lernen und Leben e.V.

Kindertagesstätte
"Kinderburg"

Tiergestützte Pädagogik

 

"Die Liebe von Kindern und Tieren ist ehrlich, tief und rein.

Sie fragt nicht wer Du bist und was Du hast."

- Verona Eder -

 

In unserer Kindertagesstätte Kinderburg in Poppendorf bieten wir seit Oktober 2018 die tiergestützte Therapie an. Das ausgebildete Therapiebegleithundeteam besteht aus Frau Glasow und ihrer Mopsdame Lotti.

Wir als Einrichtung haben uns für die tiergestützte Therapie entschieden, da wir von den positiven Auswirkungen eines Hundes auf die kindliche Entwicklung profitieren möchten.

Das Therapiebegleithundeteam kommt zweimal wöchentlich zum Einsatz.

Je nach Entwicklungsstand des Kindes können folgende Ziele verfolgt werden: die Motorik, die Kognition, das sozial­emotionale Verhalten sowie die Ich­Kompetenzen können verbessert, gestärkt und gefestigt werden. Je nachdem, welches konkrete Ziel verfolgt wird, kann der Therapiebegleithund in Einzel- oder auch Gruppenangeboten eingesetzt werden.

Das besondere eines Hundes ist sein Wesen, welches sich durch aufrichtige und bedingungslose Zuneigung gegenüber Menschen auszeichnend. Der Hund nimmt jedes Kind mit seinen individuellen Stärken und Schwächen und wertet diese nicht. Und genau diese Eigenschaften machen Hunde so besonders und vor allem wichtig in der täglichen pädagogischen Arbeit.