Logo Institut Lernen und Leben e.V.

Kindertagesstätte
"Happy Kids"

Was passiert in unserer Krippe ?

 

Vieles von dem, was wir brauchen, kann warten. Das Kind nicht. Genau jetzt ist der Zeitpunkt, an dem seine Knochen geformt werden, sein Blut gebildet wird und seine Sinne sich ausbilden.

Zu ihm können wir nicht sagen: "Morgen".

Sein Name ist "Heute".

 Gabriela Mistral

 

Ein Kind ist von Geburt an wunderbar auf aktives Lernen vorbereitet. Kinder nähern sich der Welt mit allen Sinnen an. Sie zu entdecken, zu begreifen, zu erfahren und zu gestalten ist ihre Aufgabe. Sie erleben eine Welt geprägt von unsichtbaren Kräften und Beziehungen. Diesen Prozess zu begleiten ist unsere Aufgabe.

Gemeinsam mit den Eltern wollen wir partnerschaftlich zusammen arbeiten und entsprechende Rahmenbedingungen schaffen, welche es ermöglichen, dass die Kinder ihre Welt selbständig und selbstbestimmt entdecken können. Wir schaffen Raum für die Erprobung der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie für die Ausprägung von Talenten und Interessen.

In unserer Krippe begleiten vier pädagogische Fachkräfte Kinder im Alter von 3 Monaten bis 3 Jahren in einem festen Gruppenverband. Jede Gruppe verfügt über einen Gruppenraum sowie einen Schlafraum, welche gleichzeitig auch als Bewegungsräume dienen. Im Aussenbereich gibt es einen eigenen Bereich für die Krippenkinder und altersgerechtes Spielmaterial.

Es gibt altersgerechte Angebote, die sich an die Interessen der Kinder lehnen, zum Beispiel:

  •  freies Spielen oder Spielen mit anderen Kindern
  •  Singen, Malen, Basteln
  •  Bewegungserziehung
  •  die Natur beobachten

Des Weiteren gliedern sich die täglichen pädagogischen Angebote nach den Bildungsbereichen.

  • Bewegungserziehung
  • Musik, Ästhetik und bildnerisches Gestalten
  • Kommunikation, Sprechen und Sprache(n)
  • Kulturelle- und soziale Grunderfahrungen, Welterkundung und naturwissenschaftliche Grunderfahrung
  • Elementares mathematisches Denken

Durch die vielfältige und abwechslungsreiche Betätigung ihrer Kinder kommt es, entsprechend dem Alter, zur höheren Selbstständigkeit. Unter anderem unterstützen wir die älteren Krippenkinder intensiver bei der Sauberkeitserziehung.
Fortschritte in der kindlichen Entwicklung sind dabei täglich zu beobachten. Die Eingewöhnung erfolgt nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell.

Räumliche Bedingungen

  • Ein Gruppenraum mit intergriertem Essbereich
  • Ein Gruppenraum mit externem Essbereich
  • 2 Schlafräume
  • 2 Sanitärbereiche mit Dusche und Babybad