Logo Institut Lernen und Leben e.V.

Kindertagesstätte
"Gipfelstürmer"

Projektziel - Nachhaltigkeit

Die Kinder lernen in der Projektumsetzung sich am gesellschaftlichen Leben verantwortungsbewußt und selbstständig zu beteiligen. Sie werden zu Zukunftsgestaltern, indem sie z.B. ihren Lebensstil, ihren Umgang mit den Ressourcen der Natur und Gesellschaft, ihre Ernährungsweise hinterfragen und Lebensformen kennenlernen, die umweltgerecht und zukunftsfähig, also nachhaltig sind.


Unser "Kinder - GARTEN"

Auf dem Acker gibt es immer etwas zu erkunden. Dies weckt kindliche Neugierde und die Lust zu lernen. Die Kinder erleben mit, wie Samen zu Gemüsepflanzen heran - wachsen und untersuchen euphorisch Regenwürmer, Raupen, Marienkäfer und Ameiseneier.

Im Frühjahr 2020 legten wir unseren "Kinder - Garten" an. Es wurden Blumem gesät und Kartoffeln angebaut. Nun werden die ersten Pflanzen in kleinen Töpfchen vorgezogen. So wächst langsam unsere Obst- und Gemüseoase.


"NATUR IM GARTEN"

Wir freuen uns ein Teil der Initiative " Natur im Garten " zu sein zu können. Mit unserem kleinen Garten haben wir den Grundstein für eine nachaltige Entwicklung innerhalb und auch außerhalb unserer Kita geschaffen. Denn durch das positive Erkennen und Begreifen des eigenen Gartens als lebendiges Ökosystem im Kleinen, wird auch das Bewußtsein für allgemeine Umweltthemen geschaffen. Im Vordergrund der Initiative steht die ökologische Gestaltung und Pflege von Gärten mit einer Vielfalt an Pflanzen und Tieren - ohne Gifte, Kunstdünger oder Torf. Den Start machte unser neuer "Kinder - Garten", den wir mit Unterstützung von Eltern, dem Teambau - Center Neubukow und der lieben Frau Salchow von "Natur im Garten" gestaltet haben. Dafür bekommen wir von der Initiative die Gartenplakette überreicht.


Kunst in Kunst

Unsere Krippenkinder gestalten große Kalenderblätter sehr kreativ und haben viel Spaß dabei.


"Fuchs du hast die Gans gestohlen" - Waldprojekt

Etwa ein Drittel der Fläche Deutschlands ist mit Wald bedeckt - und das ist gut so! Denn Wald ist nicht nur Lebensraum für Tiere und Pflanzen, er erfüllt auch eine wichtige Schutz - und Nutzfunktion für den Menschen. So wirkt sich der Wald positiv auf das Klima aus, reinigt die Luft und das Wasser und liefert uns den nachwachsenden Rohstoff Holz. Der Wald ist jedoch vor allem ein Ort, in dem wir Ruhe und Kraft tanken und uns erholen können.

Damit das so bleibt, müssen wir handeln! Denn dem deutschen Wald geht es schlecht: Stürme, Dürren und Insektenbefall haben große Flächen angegriffen und zerstört. Der Wald braucht unsere Hilfe und deshalb engagieren wir uns!

Seid einem Jahr beschäftigen sich die Kinder der Pünktchengruppe mit diesem Thema. Sie unternahmen viele Ausflüge in den Wald und pflanzten Buchen mit dem Förster. Sie lernten einige Tiere und Pflanzen des Waldes kennen. Mit Hilfe von Suchaufgaben sammelten die Kinder eifrig Dinge des Waldes. Ihre Fundstücke kamen dann in eine Sammeltüte. Daraus entstanden dann kreative Kunstwerke ( Boot aus Baumrinde, buntes Dreieck, Waldgeist u.a.).