Institut Lernen und Leben e.V. baut neues Kita-Gebäude im Hansaviertel

v. li. Dr. Marko Grunert, 2. Geschäftsführer des ILL e.V., Prof. Dr. med. Wolfgang Schareck, Rektor der Universität Rostock und Sergio Achilles, 1. Geschäftsführer des ILL e.V., lauschen den Worten des Zimmermanns

Institut Lernen und Leben e.V. baut neues Kita-Gebäude im Hansaviertel
Von Presse
In unmittelbarer Nachbarschaft zum Universitätsklinikum Rostock und auf dem Grundstück der Kita „Gewächshaus“ entsteht im Laufe der nächsten Monate ein neues Kita-Gebäude. Am Mittwoch, dem 17. Juni, bedeutete die Richtkrone die Fertigstellung des Rohbaus. Perspektivisch können an diesem Standort 195 Krippen- und Kindergartenkinder betreut werden.

Bentwisch, 17.06.2020. Bereits seit ihrer Eröffnung im Jahr 2009 sind Betreuungsplätze in der Kita „Gewächshaus“ nachgefragt, ganz besonders bei Mitarbeitern des Universitätsklinikums Rostock, denn Öffnungszeiten von 5.30 Uhr bis 20.30 Uhr ermöglichen es, Schichtdienst und Familie leichter miteinander zu vereinbaren. „Seit Anbeginn überstieg die Nachfrage nach Betreuungsplätzen unsere Kapazitäten, weshalb wir diese nun durch den Neubau erweitern“, berichtet Sergio Achilles, Geschäftsführer des Instituts Lernen und Leben e.V.

Intensive Überlegungen vorab befassten sich etwa mit der Findung einer zufriedenstellenden Möglichkeit für die Steuerung des Hol- und Bringverkehrs in dem verkehrssensiblen Bereich. Die Lösung beschreibt Achilles so: „Den Bring- und Holverkehr werden wir vollständig von der Ernst-Heydemann-Straße ableiten, indem wir auf dem Grundstück eine eigene Straße mit Zu- und Ausfahrt samt zusätzlicher Parkfläche einrichten. Dafür wird kein einziger Baum der Allee fallen.“ 

Auch der bestehende Denkmalschutz stellte die Planer für besondere Herausforderungen. Ein Teil des bereits bestehenden Gebäudes stammt aus dem Jahr 1936, diente seinerzeit als Eingangsbereich eines Gewächshauses. Doch in enger Abstimmung mit dem Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen ist nun eine gangbare Lösung gefunden. Die Planer lassen hier ein ein-bis-zweigeschossiges Gebäude entstehen, welches mit einer Nutzfläche von 770 Quadratmetern 30 Krippen- und 45 Kitakindern Platz bietet. Derzeit werden im Gewächshaus 36 Krippen- und 84 Kindergartenkinder betreut. 

Nach Fertigstellung des Gebäudes wird auch der Außenbereich neu angelegt. Neue Spielgeräte sind geplant, die kleinen Bewohner erhalten einen Fußballplatz und für die Krippenkinder wird es einen separaten neuen Spielbereich geben. In das gesamte Bauvorhaben investiert das ILL voraussichtlich 2,4 Millionen Euro. Die Fertigstellung wird Anfang kommenden Jahres erwartet
 

Pressemitteilung