Etappenziel „Krone“ für das neue Hort- und Kitagebäude des Instituts Lernen und Leben e.V.

(v.li.) Hortleiter André Nehls, ILL-Geschäftsführer Sergio Achilles und Oberbauleiter (NOBA) Thomas Grzesko schlagen den symbolischen Nagel ein.

Etappenziel „Krone“ für das neue Hort- und Kitagebäude des Instituts Lernen und Leben e.V.
Von Presse
Am Dienstag, dem 27. November 2018, fand das Richtfest eines neuen Hort- und Kitagebäudes im Greifswalder Stadtteil Schönwalde II statt. Der Bauherr, das Institut Lernen und Leben e.V., würdigte diesen besonderen Meilenstein gemeinsam mit rund 40 geladenen Gästen aus Politik und Medien sowie Partnern des Vereins.

chdem im Mai dieses Jahres der Geschäftsführer des Instituts Lernen und Leben e.V., Sergio Achilles, den ersten Spatenstich vornahm, hängt nun die Richtkrone am Neubau des Hort- und Kitagebäudes in der Makarenkostraße. Der Rohbau ist abgeschlossen, das Dach abgedeckt. Als nächstes beginnen die Dämmungsarbeiten. Zum Beginn des neuen Jahres erhält der Rohbau seine Fenster und auch der Innenausbau wird in den kommenden Wochen und Monaten voranschreiten. „Nachdem wir mit leichter Verzögerung in die Bauphase starteten, befinden wir uns nun wieder absolut im Zeitplan, so dass unsere Kinder und Mitarbeiter das neue Gebäude voraussichtlich Mitte 2019 mit Leben erfüllen können“, resümiert Sergio Achilles.

Rund 2,8 Millionen Euro lässt sich das Institut Lernen und Leben e.V. den zweigeschossigen Neubau kosten, der später Platz für 254 Kinder bietet. Die Hortkapazität wird von 154 auf etwa 170 Kinder erweitert. Mit der neuen Kindertagesstätte werden in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 3 Monaten bis zur Einschulung geschaffen. Hier entstehen 24 Krippen- und 54 Kindergartenplätze, insgesamt maximal 84 Plätze. Im geplanten Neubau wird es in typischer ILL-Manier eine Vielzahl an Funktionsräumen geben, etwa eine Sauna, einen Bauraum, einen Tanz- und Theaterraum, eine Kinderküche, einen Bewegungsraum oder auch ein Atelier.

In Greifswald betreibt das Institut Lernen und Leben e.V. bereits zwei Kitas, eine Grundschule mit Orientierungsstufe sowie drei Horte, im Landkreis Vorpommern-Greifswald sind es bislang 18 Einrichtungen.

 

 

 

 

Pressemitteilung ,Kindertagesstätten ,Horte