Kita "Storchennest" erhielt das Gütesiegel "Buchkindergarten"

Kita "Storchennest" erhielt das Gütesiegel "Buchkindergarten"
Von Ihrem Storchennestteam
Vor einigen Monaten forderte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. und des Deutschen Bibliotheksverbandes die Kindertagesstätten unseres Landes auf, sich um das Gütesiegel: „Buchkindergarten“ zu bewerben. Wir waren erfolgreich.

Da die sprachliche Förderung von Kindern zu den wichtigsten Aufgaben unserer Kindertageseinrichtung gehört, nahmen wir die Herausforderung an und mit uns weitere 820 Kindereinrichtungen aus ganz Deutschland. Insgesamt erhielten 208 Kindergärten in ganz Deutschland die Auszeichnung, vier in Mecklenburg /Vorpommern für ihren besonderen Einsatz, Kinder früh für Geschichten und Sprache zu begeistern. Stolz und glücklich nahmen wir die Einladung zur Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse entgegen. Mit dem Gütesiegel Buchkindergarten werden Kindertagesstätten ausgezeichnet, die im Bereich der Leseförderung und der Lese- und Sprachentwicklung von Kindern aktiv sind. Unsere Kindertagesstätte stellt den Kindern entsprechende Angebote und Materialien bereit. In unserem Buchkindergarten nehmen die frühen kindlichen Erfahrungen rund um Buch-, Erzähl-, Reim- und Schriftkultur einen zentralen Stellenwert ein. Sie sind ein Schwerpunkt des pädagogischen Konzepts. Der Zugang zu Büchern und Geschichten ist selbstverständlich: Buchkisten mit aktuellen Kinderbüchern, Vorlesepaten und regelmäßige Vorlesezeiten für alle Kinder gehören zum Alltag eines Buchkindergartens. Die feierliche Übergabe des Gütesiegels erfolgte dann am 15. November, anl. des Internationalen Vorlesetages durch die Geschäftsleitung des Institutes Lernen und Leben in der Kindertagesstätte: „Storchennest“. 

Wie in jedem Jahr wurde der „Internationale Vorlesetag“ präzise von unseren Erziehern geplant und vorbereitet. In jeder Altersgruppe stellten Kinder ihre „Lieblingsbücher“ vor und lauschten den „Vorlesern“. In unserem Haus las an diesem Tag der Geschäftsführer, H. Achilles, die Regionalleiterin, Fr. Scheiwe und unsere liebe, langjährige Nachbarin, Fr. Manthey aus einer Vielzahl von Büchern vor. Aufmerksam lauschten unsere Kinder den neuen Geschichten, die wir zur Preisverleihung als Geschenk erhielten. Aber dann ergriffen die Kinder das Wort und stellten gekonnt ihre Lieblingsbücher vor. Auf unserem „Rezitationsfest“, welches wir vor einigen Wochen veranstalteten (wir berichteten darüber) stellten sie bereits ihr sprachliches Können unter Beweis. Anschließend übergab Herr Achilles das Gütesiegel „Buchkindergarten“ und beglückwünschte alle Kinder und deren Erzieher. Nachdem so viel gesprochen wurde, war dann eine kleine Pause unumgänglich. Die Kinder ließen sich ein großes Buch aus Quark und die „Lese – Eule“ schmecken. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag war die Einweihung unserer „Tauschbibliothek“ für Kinder. Unsere Sprachförderkraft: „Kati“ erklärte den Kindern die Vorgehensweise und natürlich auch die Regeln in dieser Tauschbibliothek.

Zur Mittagszeit, nach Schulschluss besuchte uns dann noch unser ehemaliges Kindergartenkind „Leonie“, um den Kindern auf der Liege vorzulesen. Voller Freude staunten wir, wie selbstsicher Leonie ihr Buch las. Aber es zeigte uns auch, wie wichtig der Umgang mit Büchern für Kinder ist.

Wir tragen durch unsere Arbeit dazu bei, Kinder von Anfang an für Sprache, Erzählen und Bücher zu begeistern. Denn Kinder brauchen Bücher. Bücher, die ihre Gefühle aufgreifen, ihre Fantasie anregen, ihre Fragen beantworten und sie neugierig machen. Sie brauchen Erwachsene, die sie an Bücher heranführen. Sie brauchen Buchkindergärten, die sie fördern und ihnen Zugänge eröffnen. Wir, Erwachsenen müssen den Kindern den Weg zum Buch weisen. Denn finden sie den Weg als Kinder nicht, finden sie ihn nie!

Mit dem Erwerb der Sprache öffnet sich für Kinder der Weg in die Gesellschaft und damit auch die Chance auf Erfolg in Bildung und Beruf. Wir wollen alle Kinder sprachlich fördern. Jene, die sprachlich schon sehr gut entwickelt sind, aber auch die noch Sprachdefizite aufweisen. Eine frühe institutionelle Bildung trägt dazu bei, dass Kinder durch kontinuierliche Begleitung und Förderung die Chance erhalten, gleichberechtigt am Bildungsprozess teilzunehmen.

Das Gütesiegel Buchkindergarten gibt uns die Möglichkeit, uns als Einrichtung für frühkindliche Leseförderung zu profilieren und leistet einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit.

 

Kindertagesstätten